Wiesböck

Frisch. Heimisch.
Der Christbaum vom Manhartsberg.

Osterbaum einmal anders

Ein Nadelbaum erstrahlt nicht nur zu Weihnachtszeit in vollem Glanz.

Unser Osterbaum - einmal ganz anders!

Christbäume in Winterruhe

Der Winter hat unsere Bäume fest im Griff.  Sie trotzen nun so gut es ihnen gelingt Kälte, Schnee und Eis, um im Frühling in neuer Pracht zu wachsen und zu gedeihen.

Frohe Weihnachten

Herzlichen Dank an unsere lieben Kunden!

Wir wünschen eine schöne Weihnachtszeit, einige besinnliche Stunden und alles Gute für das neue Jahr.

 

Ein erster Eindruck von unseren Christbäumen

Unsere Christbäume haben neben Hitze auch Wind und Wetter gut überstanden und erstrahlen in voller Pracht.

Wir haben unseren Christbaumverkauf mit großer Auswahl an frischen, heimischen Christbäumen vom Manhartsberg für Sie täglich von 8:00 bis 19:00 Uhr durchgehend geöffent.

Sollten Sie uns außerhalb der Öffnungszeiten besuchen, ersuchen wir um kurze telefonische Benachrichtigung.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

 

Christbaum aussuchen & vorreservieren

Christbaum suchen bei Kälte und Schnee muss nicht sein. Aussuchen bei angenehmeren Herbsttemperaturen, vorreservieren und den gewählten Baum für Ihr Fest deutlich mit witterungsbeständiger Markierung kennzeichnen!

Eine interessante Möglichkeit bietet die Speicherung des Standorts Ihres Christbaumes bzw. der Koordinaten mittels GPS. Sollte der erste Schnee bereits vor Weihnachten ergiebig fallen, so lässt sich somit der Standort Ihres Christbaumes sicher eruieren!

Wir schneiden Ihren Baum zu einem für den Baum günstigen Zeitpunkt (Mondphasen) – Sie können aber auch selbst Hand anlegen.

Gestalten Sie bei entspannter Atmosphäre einen vorweihnachtlichen Ausflug in den Christbaumwald als Erlebnis für die ganze Familie!

Wir stehen auch gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Wir starten in die Saison!

Die Vorbereitungen für Allerheiligen laufen auf Hochtouren. Unser Schmuckreisig bildet die wertvolle Grundlage für eine Vielzahl der großartigsten Arrangements von Gärtnereien und Floristen – für floristische Handwerkskunst auf höchstem Niveau.

Schwierig aufzuspüren...

...aber hin und wieder lässt sich doch ein sorgsam verstecktes Vogelnest in unseren Bäumen erblicken.

Vögel sind wahre Künstler beim Verstecken des Nestes. Eine Freude wie es im Christbaumwald flattert und zwitschert!

 

Der Sommer ist da!

Sonne und Hitze können Christbäumen ganz schön zu schaffen machen. Zum Glück gibt´s laufend Abkühlung. Und auch die Christbäume selbst bieten Abkühlung und für den ein oder anderen sogar das erste Zuhause. Mehr dazu in der Fotogalerie!

Spannendes zu entdecken...

...gibt es im Frühling im Christbaumwald!

Einem Suchbild ähnlich, schwierig zu finden, aber dennoch vorhanden: ein Bodenbrütervogelpaar hat sich einen unserer heranwachsenden Bäume für ihr Nest ausgesucht. Und siehe da, selbst noch so klein und trotzdem bietet das Bäumchen den Jungvögel Schutz!

Ein paar Impressionen...

...von wunderschön geschmückten Christbäumen.

 

 

Der heilige Abend naht...

...und wir unterstützen das Christkind bei der Christbaumwahl.

Unser Ab-Hof-Verkauf findet täglich ab Freitag, den 8. Dezember 2017 statt. 

Kommen Sie vorbei – eine Vielzahl an frischen, heimischen Christbäumen steht für Sie zur Auswahl bereit. Wir haben täglich (auch am Wochenende) bis einschließlich 24. Dezember für Sie geöffnet.

Wir freuen uns über Ihren Besuch und wünschen Ihnen ein besinnliches Weihnachtsfest und viel Freude mit Ihrem frischen, heimischen Christbaum!

Christbaum selber schneiden ist angesagt!

Nur Christbaum-Auswählen ist Ihnen zu langweilig?

Dann legen Sie selbst Hand und Säge an Ihren gewünschten Christbaum und fällen Ihren Christbaum eigenständig bei uns im Christbaumwald!

Bei Bedarf stehen wir gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Wir sind täglich bis einschließlich 24.12. - auch samstags und sonntags - für Sie da und freuen uns auf Ihren Besuch!

 

 

Es (vor)weihnachtet

In der Vorweihnachtszeit stimmen Gestecke und vorallem Adventkränze in unterschiedlichsten Varianten auf ein besinnliches Fest ein. Wir sind stolz darauf, dass unser Schmuckreisig als duftende Basis dient. Innovative Floristik-Produkte erfreuen sich neben altbewährtem immer größerer Beliebtheit.

Frohe Weihnachten

Geschafft! Unsere Christbäume haben ihren Platz bei einem besinnlichen Weihnachtsfest gefunden.

Wir bedanken uns bei unseren Kunden, wünschen schöne Weihnachtsfeiertage und einige besinnliche Stunden sowie einen guten Start ins Jahr 2016.

Die wahrscheinlich am besten bewachten Christbäume...

...sind zwei unserer frischen, heimischen Christbäume. Im Auto wird vorbildlich einem Christbaum der nötige Platz eingeräumt, ein weiterer Baum ist am Heck angebracht.

Beide werden nicht aus den herzigen Knopfaugen dieses pelzigen Gesellen gelassen.

 

Schlichte Fichte, © Christine Nöstlinger

Die Einstellung der Menschen zum Christbaum ist keine einheitliche. Abgesehen von denen, die gar keinen Christbaum mögen, divergieren auch die Ansichten der zum Christbaum positiv eingestellten Leute ganz gewaltig. Meistens stammen die Idealvorstellungen "Christbaum" aus Kindertagen. Entweder will man so einen, wie man ihn als Kind hatte, weil man mit ihm zufrieden war, oder man hat seine Kinderchristbäume als "Feindbild" und will einen ganz anderen. Schwierig wird es, wenn zwei Leute mit verschiedenen Christbaumidealen zu einem Kompromiß kommen müssen.

Er sagt: Fichte schlicht! Nicht höher als einen Meter!

Sie sagt: Silbertanne doppelt, bis zur Zimmerdecke!

Er sagt: Weiße Kerzen, Engelshaar und sonst nichts!

Sie sagt: Ketten, Lametta, Sternspucker, Glaskugeln, Zuckerln und überhaupt alles, was man aufhängen kann!

Da Weihnachten Männer milde stimmt und Frauen von Natur aus hartnäckiger sind, ist anzunehmen, daß "Sie" ihren Willen durchsetzt und eine große Silbertanne erstanden wird. Auch ist anzunehmen, daß der Heimweg friedlich verläuft, weil "Er" zu Weihnachten ohne Murren im nahen Supermarkt eine billige Dachgalerie ersteht, um das grüne Monstrum verkehrssicher nach Hause zu transportieren, wobei "Sie" in tröstet: "Eine Dachgalerie kann man immer brauchen!" Aber zu Hause, das weiß ich aus Erfahrung, wird es schlimm. Im Freien nämlich wirken Bäume viel kleiner als im Wohnzimmer, man kann sich da leicht verschätzen. Und "Sie" hat jetzt wirklich keine Zeit, dem Baum die unteren neunzig Zentimeter abzusägen. Und wie ein dicker Stamm in ein kleines Kreuz zu zwängen ist, ist ja nun wirklich Männersache! Letztlich könnte es aber sein, daß "Er" und "Sie" doch noch zu einem artigen Kompromiß kommen, weil "Sie" vergessen hat, wo sie nach dem sommerlichen Großreinemachen die Schachteln mit dem Christbaumschmuck hingetan hat. Also sitzen dann "Er" und "Sie" des Abends vor dem schönen, grünen Kompromiß. Der Baum ist so groß, wie "Sie" es wollte, und so "kahl" wie "Er" wünschte, und "Er" und "Sie" können wieder lieb zueinander sein.

Und alles erwacht ...

Der Frühling schickt erste Boten voraus. Unsere Christbäume wachsen nun und gedeihen.

Umsichtige Pflegemaßnahmen – z.B. ausgewogene Nährstoffversorgung – stehen neben dem Auspflanzen an erster Stelle.

 

 

Christbaum fährt Cabrio

Einen frischen, heimischen Christbaum nach Hause zu transportieren kann hin und wieder eine Herausforderung sein. Einfallsreichtum und Kreativität sind gefragt und so darf dieser Christbaum bei einer flotten Cabriofahrt dabei sein.